E-Mail: immobilien@spescha.me

Adresse: Via Camenisch 26, 7159 Andiast

Tel: +41 81 936 20 90

    © 2019 by Spescha GU

    Zweitwohnung in Andiast

    als Investition

    Andiast (Brigels)

    Seit der Annahme der Zweitwohnungsinitiative ist klar, in der Surselva kann keine Ferienwohnung oder eine sogenannte Zweitwohnung gebaut werden. Durch diese Initiative wurde alles mögliche noch gebaut, weshalb zur Zeit auch mehr Wohnung auf dem Markt sind als früher üblich.

    EINE INVESTITION
    IM SONNENVERWÖHNTEN ANDIAST 

    Eine bewilligte Zweitwohnung im sonnigen Andiast (Brigels) mit traumhafter Aussicht, grossem Balkon, grossem Wohn- und Essbereich, drei Zimmern und zwei Nasszellen, 72 m2 Photovoltaik, 24m2 grosser Balkon, Garagenparkplatz, Keller und Lift

    763'000.- CHF

    Beispiel - Curnengia (Andiast)

    Preiszusammensetzung

    Die Wohnung im 1. Stockwerk des 3-FH Curnengia kostet 763'000.- CHF, was günstiger ist als die umliegenden Wohnungen und auch die Nebenkosten werden geringer ausfallen aufgrund der 72 m2 Photovoltaik auf dem Dach. ⅓ der Photovoltaik kostet 11'000.- CHF, die bereits im Preis enthalten sind. Zudem ist im Preis auch der Garagenparkplatz, zu 33'000.- CHF. Die übrigen 719'000.- CHF wären demnach für die Wohnung.

    Die Frage ist jedoch, was die Wohnung pro Monat kostet und nicht die Investition selber. Zur Zeit können Hypotheken zu 0.89% bis 1.20% abgeschlossen werden und der Referenzzinssatz beträgt 1.50%. Auf diesen Zahlen basiert auch die Kalkulation.

     

    Nebenkosten

    Die Nebenkosten betragen 109.- CHF pro Monat mit Elektrizität, Lift, Versicherung etc. Die Kosten fallen sehr tief aus, da die Photovoltaik auch einen Überschu​ss produziert und diese Energie vergütet wird, was mit den Nebenkosten verrechnet wurde.

    Hypothek

    Bei der Angabe "Hypothek" können Sie angeben wie viel Prozent der Wohnung mit einer Hypothek belastet werden soll. Für ein Festwohnsitz ist bis zu 80% die Regel und bei einem Zweitwohnsitz meistens bis zu 50%. 

    Hypothekarzinssatz

    Unter Hypothekarzinssatz verstehen sich die Zinsbelastung, die Sie der Bank zahlen um das Geld zu bekommen. Zur Zeit können Hypotheken zu 0.89% bis 1.20% abgeschlossen werden und der Referenzzinssatz beträgt 1.50%. Auf diesen Zahlen basiert auch die Kalkulation für die effektiven Kosten.

    Laufzeit

    Eine Hypothek wird immer für einen gewissen Zeitraum abgeschlossen so kann das ein Jahr sein oder auch 10 Jahre, diese Laufzeit kann dann am Ende erneuert werden, für die Kalkulation wird ein Verkauf am Ende dieser Laufzeit angenommen, was jedoch nicht sein muss.

     

    Marktänderung

    Die Immobilienpreise sind von vielen Faktoren abhängig. In den letzten zehn Jahren sind die Immobilienpreise um durchschnittlich 2.9% pro Jahr gestiegen. Dieser Anstieg ist inkl. Rückgang während der Finanzkrise.

    Inflation

    Die Schweizerische Nationalbank ist verpflichtet eine gewisse Inflation zu erzielen. Diese Geldpolitik ist nicht in jedem Land gegeben. In den letzten zehn Jahren betrug die Inflation -0.04%, in den letzten fünf Jahren waren es durchschnittlich -0.02% und in den letzten 20 Jahren waren es 0.51%. Aufgrund der Geldpolitik kann die Inflation eigentlich nicht mehr als 2% betragen.

    Abschreibung

    Bei einer Immobilie werden überlichweise werterhaltende Massnahmen ergriffen, weshalb auch keine Abschreibung notwendig ist. Eine entsprechende Anpassung kann dennoch vorgenommen werden.

    Vermietung

    Zum Abschluss können Sie noch auswählen ob die Wohnung vermietet werden soll während des Zeitraumes von welcher Auslastung Sie ausgehen und zu welchem Mietpreis. Eine vergleichbare Wohnung wird für 1'650.- pro Monat vermietet.

    Eigenkapitalrendite

    Bei der Eigenkapitalrendite​ sehen Sie wie viel Sie mit der entsprechenden Investition verdienen. 

    Effektive Monatskosten

    Die effektiven Monatskosten zeigen, wie viel die Wohnung mit den entsprechenden Angaben effektiv kosten würde.​ Die heutige Zinslage verspricht tiefe Kosten auch wenn die Wohnung nicht vermietet werden sollte.

    Negative Monatskosten sind gleichbedeutet mit einem Gewinn pro Monat. Dies kann erzielt werden durch die Vermietung der Immobilie.